Regattabericht Europameisterschaften München

Kurzbericht:

Nach den beiden Teilnahmen in den A-Finals an den Weltcups I und II war unser Ziel ganz klar: A-Finale! Mit dem 2. Platz im Vorlauf sind wir gut in die Regatta gestartet und wir konnten uns direkt für die Halbfinalrennen am Samstag qualifizieren.

Im Halbfinale sind wir am Start nicht optimal weggekommen. Die Aufholjagd hat dann zu viel Energie in der ersten Streckenhälfte gekostet, dass wir das hohe Tempo in der zweiten Hälfte nicht mitfahren konnten. Mit dem 4. Rang konnten wir unser Ziel vom A-Finale knapp nicht verwirklichen. 

Im B-Finale war der Start viel besser,  jedoch fehlte uns die Kraft um mitzuhalten und wir positionierten uns auf dem vierten Zwischenrang hinter der Ukraine. Vorneweg stürmte Litauen, das wir tags zuvor noch geschlagen hatten, zum Sieg vor den Niederlanden. Wir kämpften uns im Endspurt an das Boot der Ukraine heran, belegten aber schliesslich den vierten Rang, was dem 10. EM-Rang entspricht.

Highlight:

Als zweitplatzierter im Vorlauf am Donnerstag direkter Halbfinaleinzug.

Als jüngstes Boot in dieser Kategorie einen Top 10 Platz an den Elite Europameisterschaften.

Lowlight:

Einzug in den A-Final knapp verpasst.

 

Ausblick:

Mit den Weltmeisterschaften vom 19. – 24. September in Racice (CZE) wird die Saison beendet. An diesem Anlass werden zusätzliche Nationen aus Asien und Übersee anreisen. In unseren Reihen auch die sehr starken Chinesen. Wir werden uns sehr intensiv auf dieses Saisonhighlight vorbereiten und zielen wieder auf die Teilnahme im A-Finale hin.

Schlussbericht von SWISSROWING

Renn-Video (ab 37min30sec)

Bild1.png